Ausgabe 03/2021

Nützliche Haushaltstipps für die Geschäftsreise

Auf Geschäftsreisen kann eine Menge schief gehen. Während Reisende verpassten Flügen und verlorenen Koffern oft machtlos gegenüberstehen, gibt es dennoch einige Szenarien, auf die wir uns schon beim Packen zu Hause ganz leicht vorbereiten können. EINS C hat den Küchenschrank geplündert und die wichtigsten Haushaltstipps für eine erfolgreiche Geschäftsreise zusammengetragen.

Aus der Küche in den Koffer

Der Klassiker unter den Reise-Essentials aus dem Haushalt sind wohl die Gefrierbeutel. Im Handgepäck sichern sie Shampoofläschchen vor dem Auslaufen oder schützen wichtige Dokumente und im Koffer eignen sie sich bestens als Packing Cubes, in denen (Klein-)kram sortiert werden kann. Ein handelsüblicher Gefrierbeutel ist sehr viel stabiler und ausdauernder als die dünnen Tütchen, die an jeder Flughafensicherheit ausliegen, und kann mehrfach wiederverwendet werden. Ein Muss für jeden Traveller! Aber aufpassen: Die Beutel dürfen nicht größer als 20 x 20 Zentimeter sein und ein Fassungsvermögen von maximal einen Liter haben.

Nicht nur für Teetrinkende empfiehlt es sich, immer ein paar Beutel schwarzen Tee im Gepäck zu haben. Der bietet Abwechslung zum Leitungswasser im Hotelzimmer und ist ein echtes Allroundtalent in vielen Lebenslagen. Schwarzer Tee neutralisiert Gerüche, ein Beutel in jedem Schuh befreit über Nacht die Treter vom „Duft“ des stressigen Messetages und saugt überschüssige Feuchtigkeit auf. Durch seine desinfizierende, entzündungshemmende Wirkung hilft schwarzer Tee außerdem gegen Hautreizungen, Sonnenbrände und Entzündungen.

Flecken- und knitterfrei unterwegs

Auch Feuchttücher finden sich bereits in vielen Koffern und Taschen dieser Reisewelt, denn sie können im Notfall ein Waschbecken zum Händewaschen ersetzen und sind die perfekte Alternative zu flüssigem Make-Up-Entferner. Ein weiterer Clou: Mit Feuchttüchern können sogar leichte Flecken auf der Kleidung vorsichtig und schonend entfernt werden. Das spart so manche Waschmaschine, stressiges Abrubbeln und feuchte Kleidung.

Zerknitterte Hemden und Blusen, Blazer und Sakkos nach dem Transport kennt wohl jeder Geschäftsreisende. Doch auch dafür gibt es eine einfache Lösung, die kein Bügeleisen voraussetzt: Die Kleidung einfach bei einer heißen Dusche an einem Bügel mit ins Badezimmer hängen. Die Feuchtigkeit glättet die Falten, ähnlich wie bei einem Dampfbügeleisen, sodass der nächste Termin knitterfrei wahrgenommen werden kann.

Gerade in Reisegebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit empfiehlt es sich hingegen, Trocknertücher im Gepäck zu haben. Schon ein paar Tücher können vor klammer und muffig riechender Kleidung am Ankunftsort schützen. So steht der nächsten erfolgreichen Geschäftsreise garantiert nichts mehr im Weg!