Das Magazin für Geschäftsreisende

Travel News

Die Corona-Pandemie bringt viele ehemalige Flugbegleiter und Purser dazu, über einen Jobwechsel nachzudenken. Davon profitiert besonders die Deutsche Bahn und bildet nun auch Quereinsteiger zu Zugchefinnen und Zugchefs aus. Bisher setzte dieser Karrieresprung langjährige Erfahrung als Zugbegleitung voraus. „Wir suchen neue Kolleginnen und Kollegen mit Führungserfahrung, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen“, so Alexander Thies, zuständig für den Service an Board in den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn. Das Unternehmen plant, 2022 bis zu 300 neue Mitarbeitende in diesem Bereich auszubilden. Doch die (Um-)Schulung hat es in sich: Neben Serviceorientierung und Verantwortung gehören auch tiefgreifende Kenntnisse über Sicherheitssysteme und Technik dazu.

 

Ausgabe 03/2021

Foto: Deutsche Bahn AG / Oliver Lang

Die Hotelgruppe Accor launcht eine neue Reihe exklusiver Luxushotels: Die Emblems Collection. Stilbewusste Gäste haben so gebündelt Zugriff auf ein globales Portfolio individueller Boutiquehotels und Resorts. Accor wendet sich mit der Collection an unabhängige Hoteleigentümer, die mit ihren Häusern in die Sammlung aufgenommen werden und dadurch die vertrieblichen Netzwerke der Accor-Gruppe mit nutzen sowie ihre Zielgruppe entsprechend erweitern können. Den Anfang macht das Guiyang Art Centre Hotel in der chinesischen Provinz Guizhou: Das Gebäude wurde ursprünglich als Privatresidenz gebaut und beherbergt heute 64 Suiten, einen großen Spa- und Fitnessbereich, einen Swimmingpool sowie eine hochkarätige Gastronomie. Bis 2030 soll die Emblems Collection insgesamt 60 Häuser weltweit umfassen.

 

Ausgabe 03/2021

Foto: accor Emblems Collection

Die Autovermietung Sixt erweitert ihr Angebot um CO2-sparende Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge. Geschäftsreisende und Touristen können ihre Reisen so auch im Individualverkehr noch nachhaltiger gestalten. In Deutschland ist der Service bisher in Berlin, Dresden und München verfügbar, europaweit stehen die Hybrid- und vollelektrischen Modelle bereits in Großbritannien, den Niederlanden, Italien, Schweden, Spanien, der Türkei und der Schweiz in vielen Städten bereit. Das Netzwerk von Sixt bietet weltweit neben der klassischen Autovermietung auch Taxi- und Limousinenfahrten sowie individuelle Transfers in mehr als 60 Länder an.

 

Ausgabe 03/2021

Foto: AdobeStock / Joachim B. Albers

Das berühmte Trump Hotel, in Washington D.C. fußläufig vom Weißen Haus gelegen, heißt bald Waldorf Astoria. Betrieben wird das neue Hotel von der Hilton Group, die im Auftrag des neuen Pächters handelt, einer Finanzgruppe aus Florida. Das Gebäude wird von der US-Amerikanischen Bundesregierung verpachtet. Mitten im Wahlkampf 2016 eröffnete das Trump Hotel, nachdem es von der Familie Trump für über 200 Millionen Dollar zum Luxushotel umgebaut wurde. Während der Präsidentschaft von Donald Trump soll es immer wieder als Treffpunkt für Politiker und Lobbyisten genutzt worden sein. Insgesamt soll es seit seiner Gründung mehr als 70 Millionen Dollar Verlust gemacht haben.

 

Ausgabe 03/2021

Foto: Adobe Stock / Sergii Figurnyi