Das Magazin für Geschäftsreisende

Ausgabe 02/2021

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten – bei Tierliebhaber:innen wohl auch über die Entscheidung „Hund oder Katze“: Die Präferenz für den geliebten Vierbeiner ist so entscheidend, dass sogar von Katzen- oder Hundemenschen gesprochen und den Personen bestimmte Eigenschaften zugewiesen werden. Aber ist das nicht „alles für die Katz“?

Ausgabe 01/2021

Home-Office, dieser Begriff ist spätestens seit diesem Jahr jedem bekannt – Wer’s im Internet nochmal genau nachlesen möchte, findet auf der deutschen Wikipedia-Seite unter Telearbeit alle wichtigen Infos – Kurzer Exkurs zur Wortgenese: Home-Office ist ein sogenannter Scheinanglizismus, so wie Oldtimer, Handy und Beamer – das sind englische Wörter, die es unter der deutschen Bedeutung im Englischen gar nicht gibt.

Ausgabe 03/2020

Moin, Freya, mein Name. Nach meinem Studium in Kommunikationswissenschaft und BWL, habe ich gerade meinen ersten Job in einer kleinen PR- und Marketingagentur begonnen. Davon berichte ich euch jetzt. Damit wir uns hier gleich richtig verstehen, stelle ich zwei Sachen klar: 1. Ich habe meinen Vertrag nicht mit Forderungen nach drei Tagen Home-Office in der Woche, eigenem Laptop und Handy sowie Fitness-Pauschale und Obst-Coupon begonnen. ABER & 2. Ich widersetze mich dem üblichen Bullshit-Bingo der Branche. Ich habe mir die klare Mission gesetzt, die Großsprecher, Hafensänger, die großen, kleinen, dicken, dünnen, männlichen und weiblichen Zampanos zu entlarven und einmal zu fragen: „Was meinst du eigentlich genau mit KPI’s increasen, UX tracken, Prozesse verschlanken und die Digitalisierung pushen, du Popanz?!“

Ausgabe 02/2020

Bevor wir anfangen zu scherzen, müssen ein bis zwei wichtige Dinge gesagt werden! Erstens: Sehr viele Meetings sind unproduktiv; das ändert auch eine Videokonferenz nicht. Zweitens: Bitte, bitte, Hersteller diverser in den letzten Monaten einer breiten Masse bekannt gewordener Videodienst-Provider, bietet eine Ausblendung des eigenen Videobildes an – keiner guckt den anderen ins Gesicht, jeder guckt wirklich nur sich selbst an.

Ausgabe 01/2020

Jedes Jahr aufs Neue: Nachdem die langen, dunklen Wintermonaten endlich ein Ende gefunden haben und man wieder im Hellen nach Hause laufen darf, machen sich bei uns Menschen, ähnlich wie in der Tierwelt, allmählich Frühlingsgefühle breit.

Ausgabe 04/2019

Schrottwichteln wird in seiner Schrecklichkeit nur von einer anderen weihnachtlichen Aktivität übertroffen: Weihnachtsfeiern.