Ausgabe 02/2018

Fit unterwegs: So bleibt die gesunde Ernährung nicht auf der Strecke

Fit unterwegs

Bereits 2011 fand eine Studie der Columbia Universität heraus, dass Geschäftsreisen ungesund sind: Business Traveller, die zwei oder mehr Wochen im Monat geschäftlich unterwegs sind, haben einen höheren Body-Maß-Index, eine höhere Rate an Fettleibigkeit und stufen ihren Gesundheitszustand schlechter ein, als Kollegen, die weniger häufig unterwegs sind. Dabei kann man auch auf Reisen fit und gesund bleiben, wenn man sich an ein paar einfache Ernährungstipps hält.

Frühstück

Die wichtigste Mahlzeit am Tag ist das Frühstück. Leider vergessen das viele, wenn sie unterwegs sind. Dabei bieten die meisten Business-Hotels mit ihrem reichhaltigen Frühstücksbuffet ideale Voraussetzungen, um gesund in den Tag zu starten. Anstatt Speck, fettiger Wurst und Weißbrot sollten Sie zu Vollkornmüsli und frischem Gemüse greifen. Oft wird auch Obst und Quark angeboten — in Kombination eine wahre Vitaminund Proteinbombe. Beides hilft dabei, den ganzen Tag über leistungsfähig zu bleiben.

Snacks

Doch selbst wenn Sie ein ausgewogenes Frühstück zu sich nehmen, kann ein Tag, an dem sich ein Meeting an das nächste reiht, sehr lang werden. Und dann greift man eben doch mal schnell zum Konferenz-Keks oder zum belegten Brötchen. Sorgen Sie daher vor und decken Sie sich mit gesunden Snacks ein. Wenn Sie morgens genügend Zeit einplanen, um noch zum Supermarkt zu gehen, können Sie dort für jeden Tag Obst kaufen — am besten eignen sich Bananen oder äpfel für den Transport. Auch Studentenfutter ist der perfekte Snack: Die Nüsse liefern Energie, um bis zum Abendessen durchzuhalten.

Restaurantbesuch

Das gesündeste Essen ist das, was man selbst kocht. Denn hier weiß man genau, welche Zutaten drin sind und ob sie vom Discounter oder Biomarkt kommen. Unterwegs bleibt nur der Gang zum Restaurant. Doch auch hier können Sie auf eine gesunde Ernährung achten, indem Sie zu leichter Kost, wie Salat oder Suppe greifen. Und wenn nicht gerade der Geschäftspartner das Restaurant aussucht, haben Sie auch selbst in der Hand, wo Sie zu Mittag oder Abend essen. Vietnamesische oder thailändische Gerichte sind tendenziell gesünder als beispielsweise die griechische Küche. Tipp: Informieren Sie sich online oder noch besser bei Einheimischen, welche Restaurants frische und gesunde Speisen servieren — dafür sollten Sie auch einen etwas längeren Anfahrtsweg in Kauf nehmen.

Getränke

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist ausschlaggebend für ein gutes Wohlbefinden. Haben Sie daher immer eine Wasserflasche griffbereit und starten Sie den Tag bereits mit einer großen Tasse ungesüßten Tee. Alkohol hingegen sollten Sie nur in Maßen genießen oder am besten ganz streichen. Denn Alkohol hat viele Kalorien und stimuliert zudem noch das Hungergefühl, wodurch Sie mehr essen.

Bewegung

Und denken Sie daran: Wirklich fit bleibt nur, wer sich ausreichend bewegt. Packen Sie daher Ihre Turnschuhe ein und achten Sie bei der Buchung des Hotels auf das Sportangebot: Gibt es einen Fitnessraum? Ist ein Park in der Nähe, in dem man joggen kann? Hat das Hotel einen Fahrradverleih, um kurze Strecken auf dem Drahtesel zurückzulegen?