Ausgabe 04/2017

Was ein Service!

Wohlfühloase Flughafen

Gerade Geschäftsreisende legen Wert auf bestimmte Extras. So kommt es, dass Reisende durchaus auch bereit sind, von einem weiter entfernten Flughafen abzureisen, sofern dieser eher ihren Vorstellungen entspricht. Daher kämpfen Flughafenbetreiber um jeden Gast – überzeugen wollen sie unter anderem mit kostenlosen Serviceangeboten.

Während kleinere Flughäfen eher auf günstige Parkplätze setzen, werden große Flughäfen zu wahren Wohlfühloasen ausgebaut, in denen es sich gut und gerne ein paar Stunden – notfalls auch ein paar Tage aushalten lässt. Ob Frankfurt oder München, Singapur oder Tokio, diese kostenlosen Angebote findet man mittlerweile an nahezu jedem großen, modernen Airport:

 

1. Raum für Entspannung

Unser Alltag ist schnell, stressig und laut. Daher gibt es an vielen Flughäfen einen Rückzugsort. Hier können sich Gäste beim Yoga entspannen oder meditieren. Mancherorts werden sogar Gymnastik-Matten verliehen und Bewegungsanleitungen über einen Monitor gegeben. In den Räumen kann auch einfach nur geschwiegen und die Stille genossen werden. Religion oder Kultur spielen in diesem Bereich keine Rolle. Hier darf jeder seinem inneren Geiste freien Lauf lassen. (u. a. an den Flughäfen Frankfurt, München, Stuttgart, Karlsruhe, Hamburg, Düsseldorf)

2. Airport-Kino

Schon lange ist ein unterhaltsamer Film nicht mehr nur den Langstreckenflügen vorbehalten. An vielen Flughäfen gibt es kleine Filmsäle. Hier kann man sich alleine oder in Grüppchen auf ein Sofa oder in einen Kinosessel setzen und die Wartezeit bis zum Flug mit spannenden Filmen oder lustigen Serien verkürzen. (Flughafen Frankfurt)

3. Gaming Station

Wer es actionreicher mag, kann mancherorts im sogenannten Gaming-Bereich die neuesten Spiele an Konsolen wie der Xbox One, der Playstation 4 oder der WiiU ausprobieren. Ob Adrenalin beim Autorennen oder ein letztes Beine-Ausschütteln beim Dancebattle – in der Spieleecke wird großen wie kleinen Passagieren sicher nicht langweilig. (Bisher nur im Flughafen Frankfurt)

4. Buggy-Verleih

„MAMAAAAAA, ich kann nicht meeeehr; PAPAAAA ich will auf die Schulteeeern!“ Wer kennt es nicht, das Genörgel der lieben Kleinen, denen die weiten Wege von Gate zu Gate schnell zu weit und die tristen Flughafengänge zu langweilig werden. Zum Glück gibt es an vielen großen Airports einen Buggy-Verleih-Service. Häufig leiht man die Kinderkutschen am Eingang aus, lässt sie am Gate stehen und ein Servicemitarbeiter bringt die Wagen dann wieder zum Eingang. Generell ist das Reisen mit Kind anstrengend für Groß und Klein, damit Eltern aber auch andere Gäste Ruhe finden, gibt es neben den Verleih-Buggys auch an vielen Flughäfen Spielplätze, um die Kinder bei Laune zu halten. (u. a. an den Flughäfen Frankfurt, München, Stuttgart, Hamburg)

5. Arbeiten mit Panoramablick

Die Wartezeit bis zum Abflug kann schon mal länger werden – warum diese also nicht sinnvoll nutzen?! Bevor es losgeht nochmal Mails checken oder die Präsentation überarbeiten, ist in den Work & Connect Arbeitsbereichen kein Problem. Natürlich kann hier nicht nur im kostenlosen WLAN gesurft werden, auch das Smartphone, der Laptop und das Tablet können vor Reiseantritt nochmal aufgeladen werden. Vor allem bei Geschäftsreisenden sind diese Work & Connect Bereiche sehr beliebt, denn sie ermöglichen die perfekte Vorbereitung auf den anstehenden Termin. Während solche Bürobecken mit WLAN und Ladestationen bereits an nahezu allen deutschen Airports üblich sind, wird die Arbeit am Flughafen Frankfurt zusätzlich mit einem faszinierenden Panoramablick auf das Vorfeld belohnt.

 

Ein Flughafen ist schon lange kein rein funktioneller Ort mehr. Der Aufenthalt gleicht einem Erlebnisausflug. Und der Kampf um die schönste Wartezone der Welt ist noch lange nicht beendet. Daher können sich Fluggäste wohl auch in Zukunft auf kostenlose Service-Angebote im Flughafen freuen. Doch Vorsicht, ein bisschen Geld für einen heißen Kaffee sollten Sie trotzdem dabeihaben.